Willst du dir nicht mal ’ne Reithose anziehen?

Hallöchen!

Ich hab irgendwie das Gefühl, dass ich jedes Mal, wenn ich zum Thema Reiten oder Pferde schreibe total schlechte Stimmung verbreite und nur am Kritisieren bin. Aber es gibt schon wieder ein Thema, dass mich einfach aufregt und mir total unter den Nägeln brennt. Und wieder ist es so ein Thema, das total unnötig ist. Ein Streitthema, das eigentlich gar nicht existieren bräuchte. Alles begann mit:

„Willst du dir nicht mal ’ne Reithose anziehen?“

Ja, in letzter Zeit musste ich das schon des öfteren hören. Ja, ich weiß andere reiten mit Reithose, Polohemd, Reitstiefeln die nur so glänzen und das ist völlig ok. Jeder wie er mag. Wenn mir Dinge dieser Marken gefallen kaufe ich sie auch (wenn ich denn gerade das Geld dazu hab).

Aber ich? Ich reite mit Leggins, Rock oder Tunika, Shorts, Chucks… Was mir eben gerade so entgegen fällt wenn ich mich morgens anzieh‘. Ich hab einfach keine Lust mich am Tag fünftausend Mal umzuziehen. Warum auch? Solange ich einen Reithelm trage der sitzt und passt ist doch alles gut oder nicht?
Tja, anscheinend nicht. Inzwischen werde ich im Stall teilweise angeguckt, als ob ich von einem anderen Stern komme, wenn ich zur Bodenarbeit (!), ja, wenn ich nicht einmal reite in Leggins und Rock daher komme. Mein Gott, mir wird mein Arbeitsseil schon nicht aus der Hand fallen nur weil ich keine Reithose trage.
Das Gleiche beim Reiten ohne Sattel. Im Sommer schwingen sich alle für irgendwelche Fotos ohne Helm und mit Kleid auf’s Pferd und wenn ich das das ganze Jahr durchziehe, mit Helm natürlich, werde ich behandelt wie ein Aussätziger.

Ich reite Slápi ziemlich oft ohne Sattel, da wir momentan keinen passenden Sattel für ihn haben und seine Besitzerin ersatzweise nur ein Sattelkissen hat, mit dem ich aber nicht so klar komme. Wen stört es da, dass ich anstatt mit einer Reithose mit einer Leggins auf seinem Rücken sitze? Slápi sicher nicht.

Meine Leggins-Gegner kamen dann mit dem Argument, dass ich so doch keinen Halt hätte. Das stimmt einfach nicht. Ich fühle mich genauso sicher wie mit einer Reithose. Ja, ich fühle mich so sogar wohler, da ich einfach das Gefühl habe mich besser bewegen zu können und nicht so eingezwängt zu sein (Weswegen ich auch lieber ohne Sattel reite als mit, aber dazu ein anderes mal mehr). Außerdem spüre ich so besser ob ich mein Gewicht gleichmäßig auf dem Pferderücken verteile, was ja durchaus wichtig beim Reiten ist um präzise mit den Hilfen einwirken zu können und um das Pferd nicht zu irritieren oder ihm, auf lange Sicht hin, nicht zu schaden. Gerade dann wenn man viel ohne Sattel unterwegs ist. Natürlich schaden auch Reiter mit Reithose ihrem Pferd nicht, wenn sie sich sicher sind, dass sie und ihr Pferd sich wohl fühlen aber ich persönlich fühle mein Pferd mit einer Leggins einfach besser. Ich kann ohne Sattel mit meinem Rock oder einer Tunika nirgendwo hängen bleiben und gefährde damit weder mich noch mein Pferd. Und selbst wenn ich mit Sattel reite, im Sattel sitze, dann natürlich ohne langen Rock, ist es doch für niemanden gefährlich. Wo liegt also das Problem? Ich denke es ist wieder diese Engstirnigkeit, die immer noch in einigen Köpfen herrscht. Bloß nicht’s ändern. Vergleichbar damit, dass man von links aufsteigt. Diese „Regel“ kann nur leider, im Gegensatz zu der Sache mit der Reitbekleidung, wirklich schädlich für’s Pferd sein, da immer wieder nur eine Seite belastet wird. Aber ändern tut’s so gut we niemand. Wahrscheinlich weil man dann gleich schief angeguckt wird.

So, genug des Aufregens. Morgen ist immerhin Heiligabend. Ich wünsche euch wunderschöne Festtage, vielleicht melde ich mich zwischendurch nochmal, es gibt nämlich ein paar News.

Liebe Grüße bis dahin,

Nessie

Advertisements

Ein Gedanke zu “Willst du dir nicht mal ’ne Reithose anziehen?

  1. Ich bin damals auch nicht mit Reithose geritten, aber auf dem Sattel war mir das einfach zu glatt. Aber ich muss sagen: das Gefühl auf dem Pferderücken war einfach super. (Mit Leggins)
    Mit der Reithose hat man zwar einen besseren Halt, aber das kommt auch nur durch den Ledereinsatz…

    Naja, was ich damit sagen möchte:
    Man soll jeden reiten lassen, wie er sich am besten fühlt und solange es nicht gefährlich für Mensch und Pferd ist.

    Aber was mir durch deinen Text gerade bewusst wird:
    Es ist wie in der Schule. Derjenige, der nicht im Strom schwimmt, wird niedergemacht. …

Hier ist Platz für eure Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s